Alex Smolianitski

Write jibberish, sometimes even with some meaning.

Schmaler. Leichter. Länger.

Dieser Dreisatz beschreibt das neue iPhone 5 ziemlich gut.

Ein paar Tage konnte ich nun das neue iPhone im Alltag nutzen und habe jetzt ein wenig Zeit gefunden um meine Gedanken dazu aufzuschreiben.

Ja es ist keine Revolution. Da haben alle Android-Fans recht. Und dennoch ist es ein Highend Gerät und in dem Gesamtpaket weit vor allen anderen “Smartphones”.

Nachdem man es aus der Verpackung nimmt wundert man sich tatsächlich über das neue “Gewicht” und wie leicht das Gerät ist. Man muss sich erst daran gewöhnen, weil man denkt, dass es irgend so ein Dummy ist, welches man in der Hand hält.

Ebenfalls muss man sich daran gewöhnen, dass der Bildschirm nun ein wenig größer ist. Nach mehr als 5 Jahren sitzen gewisse Handgesten bereits. Einige Gesten müssen nun neu einstudiert werden. Nix schlimmes, aber man muss sich einfach daran gewöhnen.

Passend zu diesem Dreisatz ist eigentlich auch das neue matt-schwarze Design. So tritt das Gehäuse eigentlich absolut in den Hintergrund und man empfindet, dass man einfach einen reinen Touchscreen in der Hand hält.

Einige bekannte Apps sind bereits mit einem Update für die neue Bildschirmgröße herausgekommen. Allerdings finde ich, dass teilweise Programmierer noch nicht ganz wissen, was genau sie mit dem neuen Bildschirm machen sollen. Ich persönlich würde mich auch freuen, wenn einige Apps eine etwas kleinere Schriftgröße verwenden würden. Da auf einem solchen Bildschirm natürlich noch mehr Platz vorhanden ist und eine ‘normalgroße’ Schrift auf dem 5er anders aussieht als auf dem 4er. Hier wirkt es eher so, als ob man die große Schrift behält, nur weil man nicht weiß, wie man sonst einen solchen Bildschirm füllen kann.

Die Kamera des iPhones hat ja bereits seit der ersten Generation teilweise die einfache Digicam ersetzt. Mit dem Sprung von 3G auf 4 wurde dann die Kamera drastisch verbessert. Nun, im 5er, ist eine Kamera eingebaut, die perfekt mit kritischen Lichtverhältnissen klarkommt und tolle Fotos schießt. Mit der Panorama-Funktion von iOS6 kann man nun atemberaubende Fotos mit einer Auflösung bis zu 28 mio. Megapixel machen.

Auch darf man den neuen A6-Chip nicht unterschätzen. ‘Normale’ Apps brauchen nun fast keine Ladezeit. Insbesondere richtet sich allerdings dieser Prozessor natürlich an die Gamer. Schon jetzt haben einige bekannte Spieleentwickler Updates herausgebracht. Ein leistungsfähigerer Prozessor ist ein Segen für die Branche. Man darf die Gamer-Qualitäten von iOS-Geräten nicht unterschätzen.

Zusammenfassend – ein tolles Gerät.